2.1.5.2 Aktionsart Dauer

  1.  

    (to) … kamen ge… kommen

    Um die Fortdauer einer beginnenden Handlung auszudrücken, steht hinter kamen der reine oder der zu-Infinitiv, z.B.

    He keem mit dat ne’e Auto de Straat lang (to) schuven.
    Er kam mit dem neuen Auto die Straße entlang geschoben.

  2.  

    biblieven dabeibleiben, weiterhin tun

    Um das Andauern einer Handlung zu betonen, kann das obige Verb gebraucht sowie das tragende Verb im erweiterten Infinitiv mit to angefügt werden, z.B.

    He blifft bi to plögen. Er pflügt weiterhin.

  3.  

    be... blieven … bleiben

    Um das Andauern einer Handlung zu betonen, kann das Wort blieven verwendet und das eigentliche Verb mit dem Präfix be- be- versehen werden, z.B.

    Ik bliev besitten. Ich bleibe sitzen.

    Die Vorsilbe be- be- kann auch unterscheidend wirken, z.B.

    He bleev bestahn. Er stand schon und blieb weiterhin stehen.
    Aber:
    He bleev stahn. Er hielt an.

  4.  

    liggen to … (liegen und …)
    sitten to … (sitzen und …)
    stahn to … (stehen und ...)

    Diese Verben können eingesetzt werden, um ein Andauern einer Handlung zu betonen. Sie stehen mit to zu dem Infinitiv voran, der beschreibt, was andauert, z.B.

    He liggt to slapen. Er liegt da und schläft.
    He sitt to nadenken. Er sitzt da und denkt nach.
    Se steiht dor to klönen. Sie steht da und plaudert.

  5.  

    to liggen/sitten/stahn hebben
    liegen/sitzen/stehen haben

    Wi hebbt 100 Buddels Wien in’n Keller to liggen.
    Wir haben 100 Flaschen Wein im Keller liegen.
    De Trainer hett noch noog Spelers op de Bank to sitten.
    Der Trainer hat noch genügend Spieler auf der Bank sitzen.
    Se hett dor noch ehr Auto to stahn.
    Sie hat dort noch ihr Auto stehen.

    Auch andere Verben nach hebben haben werden oft mit to zu erweitert, um den durativen Aspekt zu betonen, z.B.

    Ik heff en Deern bi mi to wahnen.
    Bei mir wohnt ein Mädchen.

    Hinweis 1:

    Sonst aber Ik finn en Kind an’n Strand liggen. Ich finde ein Kind am Strand liegend.

    Hinweis 2:

    Bei Verben der Bewegung auch to für um zu: He reed ut to jagen. Er ritt aus, um zu jagen, s. a. Abs. 3 hier.

  6.  

    bisien/biwesen/biween to ... dabei sein zu ...
    an't/bi't ... sien/wesen/ween am/beim ... sein 

    Um den Verlauf einer Handlung zu betonen, können die obigen Verben gebraucht sowie das tragende Verb

    1. im mit to zu erweiterten Infinitiv oder

    2. mit dem Wort un und oder

    3. mit dem bestimmten Artikel als substantiviertes Verb angefügt werden, hier tritt statt bi bei auch an an auf, z.B.

      He is bi to plögen. He is bi un plöögt. He is an't/bi’t Plögen.
      Er ist am/beim Pflügen. Er pflügt gerade.

    Hinweis:

    Ausdruck des Andauerns auch durch Verdopplung des Verbs: Dat Auto löppt un löppt. Das Auto fährt dauerhaft.

nach oben