2.8.2.8 Präposition (Verhältniswort) dör(ch)

dör(ch)
lokal: durch
kausal: durch, dank, infolge, kraft
modal (instrumental): durch, mittels

 

kausal:
Dörch sienen Insatz kunn en Malör afwennt warrn.
Dank seines Einsatzes konnte ein Unglück abgewendet werden.
He is dörch de Superee/-ie krank worrn.
Er ist infolge der Trinkerei erkrankt. S. a. hier. S. a. hier
Dörch sien Amt kunn he de Lüüd övertügen.
Kraft seines Amtes konnte er die Menschen überzeugen.

modal (instrumental):
De Naricht keem dörch den Luutspreker.
Die Nachricht kam mittels einer Lautsprecheransage.