3.2.4.2 Objektsätze (Nebensätze als Satzergänzung)

  1. Sie sind Nebensätze in der Funktion eines Objekts (in der Rolle einer Satzergänzung).

  2. Ein vorausgehender Objektsatz wird – öfter als im Hochdeutschen – am Anfang des Hauptsatzes mit den1 bzw. dat zur Verstärkung wieder aufgenommen. Das gilt besonders, wenn der Nebensatz mit den folgenden Pronomen eingeleitet wird:

    de1/den1/wokeen/welkeen/’keen/wol2 ..., den1/dat
    wer/wem/wen ..., dem/den ...
    wat ..., dat ...
    was ..., das ...

    Anmerkung 1:
    De steht als Subjekt im Objektsatz.
    Den steht als Objekt im Objektsatz, doch im Landesteil Schleswig außer einem südlichen Bereich (sowie in Ostfriesland und Ostelbien) steht auch hier de („Einheitsfall“), s. a. Anmerkung 1 hier

    Anmerkung 2:
    In Schleswig-Holstein herrscht de, ggf. den vor, in Hamburg wokeen/'keen. Seltener tritt wol auf.

    De ist Subjekt im Objektsatz:
    De/wokeen/welkeen/’keen/wol sien Geld versüppt, den geevt wi nix.
    Wer sein Geld vertrinkt, dem geben wir nichts.

    Den ist Objekt im Objektsatz:
    Den/wokeen/welkeen/’keen/wol2 ik dat schenken do, den kann ik ja woll mal wat fragen.
    Wem ich etwas schenke, den darf ich ja wohl auch mal etwas fragen.
    Den/wokeen/welkeen/’keen/wol ik fragen do, dat is ja woll mien Saak.
    Wen ich frage, ist ja wohl meine Angelegenheit.

    Wat dat schall, dat weet ik ok nich.
    Was das soll, weiß ich auch nicht.

    Wat he geern itt, dat weet sien Fründin nipp un nau.
    Was er gern isst, weiß seine Freundin ganz genau.