2.4.4.4 Demonstrative Pronomen und Artikelwörter (hinweisende Fürwörter und Begleitwörter) desülve/datsülve

desülve/datsülve1,2, desülvige/datsülvige1,2 der-/die-/dasselbe

Anmerkung 1:
Daneben ö-Formen.

Anmerkung 2:
Im Wendland sind desülvig/datsülvig, also Formen mit Suffixabfall üblich.

  1. Deklination

        m f n
    sing. nom. desülve desülve desülve
      nichtnom. desülven1 desülve desülve
    plur. nom. desülven desülven desülven
      nichtnom. desülven desülven desülven

    Anmerkung 1:
    Im Landesteil Schleswig außer einem südlichen Bereich (wie in Ostfriesland und Ostelbien) gilt der Einheitsfall. So lautet der maskuline Nichtnominativ desülve, vgl. Anmerkung 1 hier.

  2. Verwendung als Demonstrativpronomen, d.h. stellvertretend für ein Substantiv/Nomen, z.B.

    Dat sünd ümmer desülven.
    Das sind immer dieselben.

  3. Verwendung als demonstratives Artikelwort, d.h. begleitend zu einem Substantiv/Nomen, z.B.

    Hier löppt datsülve Peerd as güstern.
    Hier läuft dasselbe Pferd wie gestern.

    Zum Genitiv s. hier. Es ergibt sich danach z.B.

    • mit der possessiv-pronominalen Ergänzung sien/ehr:
    desülve Deern ehr Süster die Schwester desselben Mädchens

    • mit der präpositionalen Ergänzung vun:
    de Blööt vun desülve Bloom die Blüte derselben Blume

    Hinweis:
    Im Landesteil Schleswig außer einem südlichen Bereich (wie auch in Ostfriesland und Ostelbien) gilt der Einheitsfall. Daher lautet der umschriebene maskuline Genitiv nicht vun densülven, sondern vun desülve, vgl. Anmerkung 1 hier.